Die dreckigen Dreißiger: Drei Frauen. Drei Leben.

Die dreckigen Dreißiger: Drei Frauen. Drei Leben.

Ein sehr lebendig geschriebener Roman über Beziehungen, Freundschaft, Liebe und alternatives Wohnen.

Romy ist Single mit Kind, Roberta lebt mit Mann und Zwillingen und Florence mit Mama. Sie sind in ihren "dreckigen Dreißigern", wie der Barmann aus der Kneipe, in der sie sich freitags treffen, amüsiert feststellt.
So sehr sie ihre Suche nach Glück eint, so unterschiedlich sind ihre Vorstellungen davon. Florences kurzes Glück führt zu Robertas Lebenserdbeben. Romy verliebt sich so, dass all ihre Sicherheiten über Bord fliegen müssen. Die Lebens- und Liebessehnsüchte der Frauen führen zu Verwicklungen, die diese Freundschaft auf harte Proben stellt.
Drei Frauen, drei Schicksale. Alle haben den Mut, sich auf die pralle Packung Leben einzulassen: Suchen-Finden-Verlieren, sich aufrappeln und weitermachen.

Leserstimmen

"Ein wunderbarer Beziehungsroman mit Humor und Tiefgang."

"Helena Baum hat ein außergewöhnliches Gespür dafür, komplizierte Momente klar, nachvollziehbar und liebevoll zu beschreiben."

"Nach dem Lesen ist man ein klein wenig glücklicher."

"Lieblingszitat: Eine andere Form des Totseins ist das Wegsein."


Zurück

Genre

Belletristik

Please publish modules in offcanvas position.